Schlafbrille

Kennt Ihr das auch?
Heiße Sommernächte, man schläft bei offenem Fenster, aber schon vier Uhr früh ist es so hell, dass man aufwacht – und nicht wieder einschlafen kann?
Tja, so ging es mir jedenfalls am Samstag früh, und so beschloss ich spontan (ich bin sonst durchgeplant und unspontan!), eine Schlafbrille zu nähen.
Fix im Internet eine Vorlage gesucht, bei lapika gefunden, ausgedruckt, zugeschnitten, gesteckt, genäht und dann:
Eine Stunde lang das Band gewendet!
Ehrlich, trotz Wendestäbchen, und einiger Wendeerfahrung von Mini-Kaiisa und Wendy, habe ich gefummelt und gefummelt, bis ich die 50 cm auf rechts hatte.
Ich wollte es schon fast aufgeben.
Aber ich habe durchgehalten und schon in der folgenden Nacht konnte ich drei Stunden länger schlafen.schlafbrille-aussenseite

schlafbrille-augenseite

Danke, Schlafbrille!

Liebe Grüße aus Z. am See

Dorit

Material:
Oberseite: braune Kinder-Feincordhose, schon für Mini-Kaiisa verwendet
Unterseite/Band: Sommerhose, leichter BW-Webstoff
Füllung: Volumenvließ 1cm, Rest von [Headboard-Überzug 1]
Gummiband: aus meinem Fundus
Schnitt: inspiriert/ angepasst nach lapika über Handmadekultur

Ein Gedanke zu „Schlafbrille“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>